Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Geistlicher Impuls

 

„Meine Zeit steht in deinen Händen.“

– so steht es in der Bibel im Psalm 36.

Unsere Zeit wird in diesem Bibelvers als ein Geschenk Gottes betrachtet. Doch unsere Lebenszeit empfinden einige oft gehetzt: zu viele Angebote, zu viel Arbeit, zu viele Möglichkeiten sind oft der Grund dafür.

Doch es gibt auch die anderen:

Für die die Zeit unendlich lang wird: Dann, wenn man allein zu Hause lebt und niemand auf einen wartet und man selbst nicht mehr recht aus der Wohnung kommt.

Als Christin empfinde ich es als Privileg, dass unsere Zeit durch das Kirchenjahr bewusst gestaltet ist. Jeder Sonntag hat einen anderen Namen, einen anderen Hintergrund. Und so beginnt nun nach Pfingsten die Trinitatiszeit: Was bedeutet es an den dreieinen Gott zu glauben und dies auch zu leben?

Wir als Kirchengemeinde laden sie jedenfalls alle ganz herzlich ein zu unseren besonderen Gottesdiensten in der nun beginnenden Trinitatiszeit:

Vom zweisprachigen Gottesdienst auf dem Schusterhof (27.05.), über den Rundfunkgottesdienst, der deutschlandweit ausgestrahlt wird (03.06.) zum Florianstag mit den Feuerwehren unseres Kirchspiels (10.06.) bis hin zum Gottesdienst beim internationalen Dudelsackfestival (17.06.):

Schauen sie, wie bunt unser Glaube ist. Wie unterschiedlich wir ihn gestalten und leben können. Denn diese Gottesdienste haben alles eines gemeinsam: Sie sind erfüllte Zeit.

Wir laden die Gehetzten ein zur Ruhe zu kommen und die Einsamen laden wir ein, Gemeinschaft zu erleben.

 

Mit den besten Segenswünschen,

Ihre Pfarrerin Jadwiga Mahling

 

 

Letzte Änderung am: 22.05.2018