Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen

Pfarrer Johann Wjelan

RSSPrint

Johann Wjelan (1773-1852), Sorbischer Pfarrer in Schleife von 1810 - 1852

Pfarrer Johann Wjelan (Wehlan) war am 10. Februar 1773 in Braunsdorf, am rechten Ufer der Lausitzer Neiße gegenüber Muskau, im jetzigen Polen gelegen, geboren worden. Er besuchte das Lyzeum in Sorau und später die Universitäten in Leipzig und Halle bis 1800.

Am 03. August 1810 trat er das Pfarramt in Schleife an. 42 Jahre war er in Schleife tätig.

Am 18. Juli 1852 starb er. Sein Grabmahl ist heute noch an der Nordost Außenwand der Schleifer Kirche zu sehen.

Johann Wehlan war zweimal verheiratet. Zunächst mit der Witwe Friedricke Auguste Kretzschmar. Geboren am 11. Juli 1792 und "ging am 31. Juli 1821 in das himmlische Vaterland, wo ihrer ein Töchterlein und ein Söhnlein schon harrten. Ein Söhnlein ihr aber bald nachfolgte während 1. Mutter 1. Ehemann 1. Tochter 1. Sohn ihren schmerzlichen Verlust betrauern." Aus dieser Ehe ging Julius Eduard Wehlan hervor, der die Nachfolge seines Vaters als Pfarrer übernahm.

Johann Wehlans zweite Frau Amalia war selbst Witwe des verstorbenen Diakonus Schulz in Danzig. Johann Wehlan ehelichte sie 1823. "Sie beschloss ihre irdische Wallfahrt" am 14. März 1844 im Alter von 65 Jahren und 5 Monaten.

Letzte Änderung am: 11.11.2020